Interview

Wir wollen etwas schaffen, das Strahlkraft nach außen hat.

Gesucht: Unternehmen mit innovativer Denke

Als führende Digitalagentur in Oberhessen war die inhabergeführte tripuls media innovations gmbh aus Marburg Mitinitiator der Idee zum Business Hub. Wir sprachen mit tripuls-Geschäftsführer Oliver Pauly.

Herr Pauly, wie kam es denn zur Zusammenarbeit mit der HBH Telemedia AG?
Oliver Pauly: Ursprünglich war tripuls auf der Suche nach einem Grundstück mit dem Ziel, selbst ein Gebäude zu errichten, das nicht nur den künftigen Anforderungen gerecht wird, sondern für tripuls auch eine Zukunftsvision repräsentiert. Gleichzeitig war auch die HBH Telemedia auf der Suche nach Mietern, Miteigentümern oder Mitträgern eines neuen Komplexes, der seinen Sitz in Marburg haben sollte. Letztlich haben sich zwei Parteien gefunden, die sich schätzen und beide eine ähnliche Idee hatten.

Was ist denn das Besondere am Konzept Business Hub?
Pauly: Das Besondere am Business Hub ist, dass wir ganz bewusst Unternehmen ansprechen wollen, die sich mit der Digitalisierung beschäftigen und die damit verbundenen Umbruchprozesse mitgestalten wollen. Unternehmen, die Digitalisierung zur eigenen DNA oder DNA ihrer Produkte machen wollen und hier in der Region ein vernetztes Wirken anstreben.

Sie sprachen eben von Zukunftsvision, lassen Sie uns doch noch ein bisschen an Ihren strategischen Überlegungen teilhaben!
Pauly: Wir sehen in der Branche der Agenturen eine starke Konsolidierung. Es ist spürbar, dass Dienstleister wachsen, um Kunden besser bedienen zu können. Die Digitalisierung erfordert zunehmend ein hohes Maß an Spezialisierung und stellt große Komplexitätsherausforderungen für Unternehmen im Bereich der Werbung und des digitalen Marketings dar. Uns ist relativ schnell klar geworden, dass wir etwas anstreben, wo wir als Lead-Agentur in der Region eine Institution für kreative Unternehmen schaffen und uns vernetzt aufstellen wollen.

Ziel ist es, dass sich die Unternehmen vernetzen

… eine Art Melting Pot.
Pauly: Richtig! Einen Melting Pot mit Strahlkraft nach außen, auch im Hinblick auf die Chancen, die sich daraus ergeben, etwa die Akquise von größeren Kunden. Als kleines Unternehmen kann man nicht mehr das komplette Portfolio abbilden, muss aber andererseits immer mehr Know-how unter einem Dach bündeln, wenn man mithalten will.

Ist das Konzept denn auch für Zielgruppen interessant, die nicht wie Sie aus dem direkten Umfeld der digitalen Agenturen kommen?
Pauly: Absolut. Was im Vordergrund steht, ist die synergetische Befruchtung. Da ist der Anwalt, der sich auf Internetrecht spezialisiert hat, ebenso willkommen wie Software-Entwickler, Texter, Fotografen oder Videografen. Ziel ist es, dass sich diese Unternehmen vernetzen und dann durchaus auch gemeinsam an Kunden herantreten. Wir wollen die Bedeutsamkeit des Business Hubs so etablieren, dass mittelständische und große Kunden es stets im Kopf haben und der Weg zur Auftragsvergabe nicht mehr an diesem vorbeiführt.

Eine große Aufgabe, wie wollen Sie das erreichen?
Pauly: Wir wollen das Thema Digitalisierung mit allem, was dazu gehört, durch Veranstaltungs-Panels noch stärker in der Region verankern. Viele Unternehmen schauen sich doch gar nicht erst in der Region um, sondern blicken gleich Richtung Frankfurt, Mainz oder Wiesbaden. Mit speziellen Formaten und Informationsangeboten wollen wir die Wahrnehmung verändern und zeigen, dass es auch in Marburg exzellentes Wissen und spezialisierte Dienstleister gibt.

Wir sprechen also über ein richtiges Kompetenzzentrum?
Pauly: Das trifft den Kern. Wir verfolgen auch das Ziel, mit den anderen Parteien im Haus über Projekte und Veranstaltungen eine gemeinsame professionelle Außenwirkung zu schaffen, Ansprechpartner und Anlaufstelle zu sein. Im Übrigen ist ja auch die Architektur des Gebäudes mit gemeinsamen Sozial-, Catering- und Konferenzräumen genau auf diesen Aspekt ausgerichtet. Der Business Hub soll eine digitale Begegnungsstätte werden!

Treten Sie mit uns in Kontakt, um mehr zu erfahren

Mit der Eingabe und Absendung Ihrer Daten erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Angaben zum Zwecke der Beantwortung Ihrer Anfrage und etwaiger Rückfragen entgegennehmen, zwischenspeichern und auswerten. Sie können dem jederzeit widersprechen (Widerrufsrecht). Siehe auch unsere Datenschutzhinweise.